Fußbodenheizung - Wellness für die Füße

Wer schon einmal einen Raum mit einer Fußbodenheizung betreten hat, wird bemerkt haben, wie angenehm diese Art der Heizung ist. Wohlig breitet sich die Wärme von den Füßen über den Körper aus. Der gesamte Raum wird gleichmäßig erwärmt und die Temperatur hält lange vor. Sie können sogar barfuß laufen. Kein Heizkörper stört die optische Wirkung in Ihren Räumen. Die Reinigung wird bedeutend erleichtert.

Lassen Sie sich vom Fachmann beraten, bevor Sie sich für eine Fußbodenheizung in Ihrer Wellness-Oase entscheiden. Nur an qualitativ hochwertigen Heizungsanlagen werden Sie lange Freude haben. Funktionsweise, den Energieverbrauch und den Aufwand bei der Montage sollten Ihnen der Spezialist genau erklären. Prüfen Sie, ob Ihr vorhandenes Warmwasserheizungsnetz für eine Fußbodenheizung geeignet ist. Manchmal müssen noch zusätzliche Rohre verlegt und zusätzliche Heizkreise aufgebaut werden.

Fußbodenheizungen können nicht nur mit Warmwasser sondern auch mit elektrischem Strom betrieben werden. Von der Art des Mediums ist das Material der Heizung abhängig. Für Warmwasser- Fußbodenheizungen werden meistens Kunststoffrohre eingesetzt, die so auf dem Boden verlegt werden, dass die Wärme sich gleichmäßig im Raum verteilt. Bei der Wahl der Dämm- und Füllmaterialien sollten Sie sich nicht auf Experimente einlassen. Überlassen Sie die Arbeit einem erfahrenen Heizungsbauer. Wenn die Warmwasserheizung einmal eingebaut ist, sind Änderungen schwierig.

Elektrische Fußbodenheizungen werden als fertige Matten oder als Kabel, die ebenfalls unter dem Boden verlegt werden müssen, angeboten. Sie sind meist flacher als Warmwasserheizungen und auch für den Einsatz in Feuchträumen geeignet. Vergleichen Sie vor Ihrem Kauf den Preis der Anlage und den zu erwartenden Energieverbrauch. Dann können Sie entscheiden, welche Art der Heizung für Ihr Projekt besser geeignet ist. Der Bodenbelag, der über der Heizung aufgebracht wird, sollte unbedingt für Fußbodenheizungen geeignet sein. Das trifft besonders auf Teppichböden zu. Sonst wird die Wärmeübertragung behindert und die Heizung ineffektiv.

Bei Einsatz dieser Art der Heizung sollten Sie unbedingt beachten, dass der Raum sich langsamer erwärmt, dann aber die Wärme länger hält. Die Montage einer Fußbodenheizung ist zwar sehr aufwändig, wenn Sie aber einmal eingebaut ist, werden Sie die Annehmlichkeiten zu schätzen wissen. Je besser Sie den Einbau einer Heizung in Ihre Sauna planen und vorbereiten, desto größer wird die Freude beim Benutzen sein.