Fitness und Wellness pur: das eigene Hausschwimmbad!

Der Sommer steht bald wieder vor der Tür! Und die Sonne selbst lädt dann wieder ein – zum täglichen Bade- und Erfrischungsspaß! Die Hausbesitzer, die einen eigenen Pool oder sogar ein Hausschwimmbad ihr Eigen nennen können, sind natürlich im Vorteil. Innerhalb weniger Sekunden können Sie ins kühle Nass eintauchen.

Die langen Anfahrten zu den öffentlichen und leider oft überfüllten Hallen- oder Freibädern entfallen damit ganz! Interessant ist, dass immer mehr Hauseigentümer sich für ein Hausschwimmbad entscheiden – und zwar genau auf ihre Familiensituation abgestimmt. Wichtig dafür: eine gute Technik, hohe Qualität, einfache Pflege und Bedienung! Und geheizt wird dabei mit Solartechnik – das ist heute längst schon machbar. Ganz einfach! Genauso wie z.B. die Destillation des Wassers – dies kann ganz natürlich passieren – ohne, dass sich Hautprobleme einstellen. Versprochen!
Mehr Erholung und Sportlichkeit im eigenen Haus!

Das eigene Hausschwimmbad liegt übrigens total im Trend. Absolutes Plus: es vereint Fitness und Wellness! Gibt es etwas Schöneres nach dem morgendlichen Aufstehen, als wenn nur zwei Schritte weiter ein super modernes Hausschwimmbad auf einen wartet!? Tag für Tag bietet sich Ihnen die Möglichkeit, ein paar Bahnen „durchziehen“ zu können. Das Wasser ist sauber – das Becken von der Größe genau richtig. Das macht Spaß und ist zu dem auch noch gesund! Gerade für Menschen mit Gelenkproblemen ist Schwimmen perfekt – die Gelenke werden während des Schwimmens fast gar nicht belastet und die Muskeln werden dagegen gestärkt, genauso wie das Herz-Kreislauf-System.

Und das tollste: wer in seinen eigenen vier Wänden wohnt, für den bietet sich – je nach Platzangebot – immer die Möglichkeit, ein (kleines) Schwimmbad einbauen zu lassen – am besten mit Gegenstromanlage. Diese z.B. macht aus einem noch so kleinen Becken ein wahres Fitness-Center. Ganz im Gegensatz zu vor zehn oder zwanzig Jahren hat sich auch etwas bei den Kosten getan – die sind längst nicht mehr so hoch wie das vielleicht mal früher war! Am besten einfach von einen Fachmann beraten lassen.